Felleisen

Information and installation guides

Samestase-24_red.jpg

The environment

Let’s be frank...

 

Packaging

Any packaging we receive, we reuse for shipping our products. As we cut, fold and stick this together ourselves, it may mean that what’s inside the shipping box does not always look super chic; writing or random stickers often appear on the top of the cardboard. But we think that’s reasonable.

The following products are new for shipment: tape, bubble wrap (in part), cardboard.

Mounting system – “zero” km

The mounting system is produced in a small metalworking factory in our close proximity. There is no additional journey necessary to powder-coat the products, which means that the mounting system does not travel unnecessarily.

Screws

We source our screws (M5) exclusively from a specialist dealer in Franconia. They’re not the cheapest, but this specialist dealer leaves nothing to be desired.

Thermocovers – “15km”

Our thermocovers are produced in Franconia according to traditional sewing methods. The tailoring shop is located 15km away and it’s not uncommon for us to take the products along with us on our bicycle rides and then send them on their way to you.

Bags – “8km”

Our bags are manufactured abroad, unfortunately there’s no way around that. However, we do make sure that we act in the most environmentally friendly way possible. Prototype manufacture, storage and the entire infrastructure for our bags are located within a radius of 8000m.

Our BasicONE bags are 100% recyclable. If you wish to do so, the plastic and metal parts can be separated, which makes the entire process a whole lot easier. No board is welded or stuck on – no composite material is built in.

The following information and installation guides are only available in german.

Ein Wort zum thema EPDM-Puffer

Die meisten unsere Puffer sind EPDM-Puffer. EPDM hat den Vorteil über einen weiten Temperaturebereich flexible zu bleiben und keine Versprödungerscheinungen, auch über einen sehr langen Zeitraum, zu zeigen. Ferner zeigt es keinerlei Ausdünstungen in den Fahrgastraum. Aus diesem Gründen ist dieses Material im Fahrzeugbau sehr beliebt.

Jedoch hat EPDM auch einen Nachteil. Das Material neigt, vor allem im Neuzustand, zum Kreiden, sprich zum leichten Abfärben. In der Regel lassen sich die Abdrücke mit warmen Wasser und einem Schwam leicht wieder abwischen und zwar rückstandslos. 

Wir glaube, dass es besser ist, ein paar abwischbare Abdrücke im Fahrzeug zu haben, als dauerhafte Kratzer.

Die Puffer (beim Hängkrok und Smutje) drücken sich leicht in den Rand des Betts (Unterseite). Der Vorteil der eingesetzten Puffer ist aber, dass selbst bei hochgeklapptem Bett weder das Smutje noch der Kleiderhaken verrutscht. Das ist vor allem bei der Nutzung des Smutje ein großer Vorteil.

EinBauVideo des Trägersystems in den California

 

EinBauAnleitung für das Hilla

Hier findest du die Einbauanleitung für das Hilla.

EinBauAnleitung für das STuva

Hier findest du die Einbauanleitung für das Stuva.

EinBauAnleitung für den Universalträger

Hier findest du die Einbauanleitung für den Universalträger.

Pflege des Trägers: Der Träger bedarf keiner Pflege. Das gesamte System besteht aus Alu und Edelstahl. Die Schrauben sind brüniert, dies ist kein Rostschutz, daher kann können die Schrauben leichten Flugrost ansetzen. Das lässt sich vermeiden, wenn man auf die Schraubenköpfe etwas Nähmaschinenöl aufbringt.

EinBauAnleitung für den Träger IN DEN Campster/Vanster Crosscamp

Hier findest du die Einbauanleitung für den Campster/Vanster/Crosscamp/Spacetourer usw. (Wichtig: Das Fahrzeug muss eine serienmäßige Innenverkleidung haben).

Pflege des Trägers: Der Träger bedarf keiner Pflege. Das gesamte System besteht aus Alu und Edelstahl. Die Schrauben sind brüniert, dies ist kein Rostschutz, daher kann können die Schrauben leichten Flugrost ansetzen. Das lässt sich vermeiden, wenn man auf die Schraubenköpfe etwas Nähmaschinenöl aufbringt.

EinBauAnleitung für den Transporter

Hier findest du die Einbauanleitung für den Transporter mit langem Radstand. Die Anleitung gilt auch auf den Transporter mit kurz Radstand.

Wichtig: Für den Transport sind die Sonderfüße am Träger bereits verschraubt. Diese sind aber falsch montiert um Platz einzusparen. Die Füße müssen demontiert und korrekt wieder angeschraubt werden.

Pflege des Trägers: Der Träger bedarf keiner Pflege. Das gesamte System besteht aus Alu und Edelstahl. Die Schrauben sind brüniert, dies ist kein Rostschutz, daher kann können die Schrauben leichten Flugrost ansetzen. Das lässt sich vermeiden, wenn man auf die Schraubenköpfe etwas Nähmaschinenöl aufbringt.

Hinweise zur BASICZWO. RADADAPTER, SCHULTERGURT, EINBAU IN DAS FAHRZEUG

EinBauAnleitung und reinigunshinweise für das Smutje

Hier findest du die Einbauanleitung und Hinweise für das Smutje als pdf-File:

Das Smutje wird vollständig vormontiert geliefert. Du musst maximal den Knoten am Gummiseil für die Küchenrolle öffenen um das Seil etwas länger zu machen.

EinBauAnleitung für den Träger bei Multivan/Caravelle mit langem Radstand

Hier findest du die Einbauanleitung für Fahrzeuge (VW-Caravelle/Multivan) mit langem Radstand als pdf-File:

Pflege des Trägers: Der Träger bedarf keiner Pflege. Das gesamte System besteht aus Alu und Edelstahl. Die Schrauben sind brüniert, dies ist kein Rostschutz, daher kann können die Schrauben leichten Flugrost ansetzen. Das lässt sich vermeiden, wenn man auf die Schraubenköpfe etwas Nähmaschinenöl aufbringt.

EinBauAnleitung für den Träger VW (kurzer Radstand)

 

Einbauanleitung für den Träger (California und Multivan) als pdf-File

Pflege des Trägers: Der Träger bedarf keiner Pflege. Das gesamte System besteht aus Alu und Edelstahl. Die Schrauben sind brüniert, dies ist kein Rostschutz, daher kann können die Schrauben leichten Flugrost ansetzen. Das lässt sich vermeiden, wenn man auf die Schraubenköpfe etwas Nähmaschinenöl aufbringt.

EinBauAnleitung für die Thermomatten

 

Hinweis: Solltest du Rückstände von weißen Kreidestrichen auf der Thermomatte finde, so ist das kein Reklamationsgrund. Es handelt sich dabei um Markierungen unserer Schneiderin. Du kannst die Markierungen einfach aus dem Textil klopfen. Dein Produkt ist eben handarbeit.

Hier findest du die Einbauanleitung für die Thermomatten als pdf-File:

Pflegehinweise für die Thermomatten

Hier findest du die Pflegeanleitung für die Thermomatten als pdf-File:

Einbauanleitung für das Pickaback

Hier findest du die die Einbauanleitung für das Pickaback als pdf-File:

Details zum Einbau:

T5.2 Mit SonnenrollO

- Winkel greifen hinter die Verkleidung des Fahrzeugs.

- Obere Trägerstrebe kollidiert nicht mit der Aufhängung der Sonnenrollos.

- Fuß des Trägers sitzt im Optimalfall mittig auf dem Griff des Sonnenrollos. Die Position kann aber auch etwas abweichen, so dass der Fuß außerhalb der Mitte aufsitzt.

- WICHTIG: Beim Felleisensystem hält der Träger nur die Tasche in Position. Das Gewicht der Taschen trägt die  Fahrzeugverkleidung, nicht der Träger.

Träger im T5 mit Sonnenrollo
Träger im T5 mit Sonnenrollo
Träger im T5 mit SonnenrolloTräger_t5_3
Träger im T5 mit Sonnenrollo
1/1

Analysenergebnisse unseres Textils

Wir bitten um Verständniss, dass wir nur die Analysenergebnisse hier abbilden. Bei einer vollständigen Kopie des Zertifikats wäre unsere Lieferkette einsehbar.